Am Montagvormittag ereigneten sich gleich zwei folgenschwere Unfälle im Stadtgebiet von Neustadt. Wie die Polizeiinspektion Neustadt berichtet, übersah gegen 9.45 Uhr ein 64-jähriger Autofahrer eine 57-jährige Mitsubishi-Fahrerin, als er auf Straße "Am Gericht" fuhr und an der Einmündung nach links in die Coburger Straße einfahren wollte. Die 57-Jährige befand sich mit ihrem Wagen auf der vorfahrtberechtigten Straße stadtauswärts, als die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Dabei wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt jedoch weit mehr als 10 000 Euro.
Nur eine halbe Stunde später ereignete sich der nächste Zusammenstoß. Ein 55-jähriger Autofahrer aus Neustadt fuhr auf der Bahnhofstraße in Richtung Sonneberger Straße. Zur gleichen Zeit war eine ortsunkundige 47-jährige Frau auf der Friedrichstraße unterwegs. Sie wollte mit ihrem Audi in Richtung Feldstraße die Bahnhofstraße überqueren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des von links ankommenden Autos des 55-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge total beschädigt. Zudem verletzte sich der 55-Jährige. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung ins Krankenhaus in Neustadt. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 25 000 Euro. pol