Himmelkron/Trebgast/Kulmbach — Der Gesangverein Himmelkron, der St.-Johannes-Chor Trebgast und Mitglieder des Kulmbacher Kammerorchesters arbeiten gemeinsam am Chorprojekt "Bach-Kantaten-Konzert". Der Gesangverein Himmelkron sucht nun interessierte Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen, die Lust haben, an der Einstudierung und Aufführung der Bachkantaten "Meinen Jesum lass ich nicht" und "Was Gott tut, das ist wohlgetan" aktiv mitzumachen.
Bei einer Kantate handelt es sich um ein mehrsätziges musikalisches Werk für (in der Regel) Vokalsolisten, Chor und Orchester. Als Textgrundlage dienten im Zusammenhang mit dem Thema des Sonntags Bibeltexte, freie zeitgenössische Dichtung und sinnvoll ausgewählte Kirchenlieder. Bach komponierte weit über 200 solcher Kantaten, also für mehrere Jahrgänge sonntäglicher musikalischer Ausgestaltung der Gottesdienste. Ein Sonderfall ist die Choralkantate, die auf den Versen eines Chorals beruht, so auch bei den beiden Kantaten dieses Konzerts.
Die beiden Kantaten umrahmen neben Kammermusik weitere Sätze aus Bachs Kantatenwerk, etwa das sehr bekannte und auch in vielen Bearbeitungen zu hörende Stück "Jesus bleibet meine Freude".

Zwei Aufführungsorte

Aufgeführt wird das Konzert am Samstag, 4. Juli, um 19.30 Uhr in der St.-Bartholomäus-Kirche in Ludwigschorgast und am Sonntag, 5. Juli, um 17 Uhr in der Johanneskirche in Trebgast. Ausführende sind der St.-Johannes-Chor Trebgast (40 Teilnehmer), der Gesangverein Himmelkron (30 Teilnehmer, Leitung: Renate Palder) sowie Mitglieder des Kulmbacher Kammerorchesters und Gesangssolisten (Leitung: Thomas Grünke).
Eingeladen zur Teilnahme an den Proben und am Konzert ist jeder, der Spaß am Singen hat und den Projektchor unterstützen will. Die Proben finden wöchentlich jeweils am Montag von 19.30 bis 21 Uhr im Grampphaus in Himmelkron statt sowie am Montag, 15. Juni, und Mittwoch, 24. Juni, gemeinsam. Die Generalprobe ist für 4. Juli um 15 Uhr in Trebgast angesetzt.
Mitmachen ist absolut unverbindlich und kostet selbstverständlich nichts. "Einfach kommen, hinsetzen, eine Auszeit vom Alltag nehmen, Freude am gemeinsamen Gesang haben und mitmachen", wirbt Chorleiterin Renate Palder für eine Teilnahme. Wer neugierig geworden ist oder mehr Informationen benötigt, sollte einfach zu einer Schnupperprobe am kommenden Montag ins Himmelkroner Grampphaus kommen. Infos und Kontakt: Renate Palder, Telefon 09223/94054, E-Mail renatepalder@t-online.de. hari