Witzmannberg — "Das vergangene Jahr war mit vier Einsätzen ein ruhiges Jahr für unsere Feuerwehr", stellte der Kommandant der Feuerwehr Witzmannsberg, Pascal Lindlein, bei der Hauptversammlung fest. Im Rahmen der Versammlung wurde der bisherige stellvertretende Kommandant Bernhard Bachmann auf eigenen Wunsch aus seinem Amt verabschiedet und Daniel Menzel als neuer Zweiter Kommandant von der Wehr gewählt.
Der Kommandant ging in seinem Bericht auf einen Brandeinsatz und drei Fehlalarme, davon zwei am selben Tag innerhalb einer Stunde, ein. "Der Grund war ein defekter Feuermelder, der sofort durch die Firma ausgetauscht wurde", erklärte Lindlein. 49 Einsatzstunden konnten die Wehrmänner für die Einsätze verbuchen und insgesamt 121 Übungsstunden wurden notiert. Die Feuerwehr Witzmannsberg kann auf 24 Aktive zurückgreifen, darunter sind fünf Mitglieder der Jugendgruppe und fünf Maschinisten sowie vier Atemschutzgeräteträger, neun Sprechfunker und zwei Gruppenführer.
Der Kommandant würdigte die Verdienste seines bisherigen Stellvertreters Bernhard Bachmann, der auf 30 Jahre Feuerwehrdienst, davon 17 Jahre in Feuerwehrführung als Zweiter Kommandant zurückblicken kann. Vorsitzender Karl-Heinz Müller ernannte Erwin Schreiner, der seit 52 Jahren in der Wehr ist und über 50 Jahre Feuerwehrdienst geleistet hat, zum Ehrenmitglied. Außerdem wurde in der Versammlung der ehemalige Kommandant, Bernhard Bachmann, in den Vorstand gewählt. Michael Stelzner