Holzhausen — Glimpflich ist ein Brandfall in einem Einfamilienhaus in Holzhausen (Stadt Königsberg) am Donnerstagabend abgelaufen. In einem Wohnzimmer war ein Feuer ausgebrochen, das sich auf weitere Gebäudeteile ausgebreitet hat. Die Ursache des Brandes sowie die Schadenshöhe sind zur Stunde noch unklar, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand.
Die Bewohner des Gebäudes "Am See" hatten gegen 23.30 Uhr Geräusche aus dem Wohnzimmer wahrgenommen, die sie zunächst nicht einordnen konnten. Beim Nachschauen stellten sie fest, dass es im Bereich eines Schreibtisches brannte und die Flammen auch auf die Zimmerdecke übergegriffen hatten. Die vier Personen konnten sich allesamt unverletzt ins Freie retten und verständigten von dort die Rettungsleitstelle.
Die Feuerwehren aus Königsberg, Haßfurt, Mechenried sowie Kleinsteinach und Holzhausen waren mit über 50 Einsatzkräften vor Ort. Sie löschten das Feuer zügig ab und stellten eine Brandwache.
Die Höhe des Sachschadens ist laut Polizeiangaben noch nicht bezifferbar. Das Haus ist stark verrußt und die Wohnung im Obergeschoss aktuell unbewohnbar. Zur Klärung der Ursache des Feuers sind die Brandexperten der Kriminalpolizei in Schweinfurt eingeschaltet. red