Im Verlauf des März fanden wieder in verschiedenen Disziplinen an verschiedenen Orten die Gaumeisterschaften statt - darunter im Luftgewehr-, Perkussions- und Zimmerstutzenschießen in Weidhausen, Kleinkaliber in Lichtenfels, Ordonnanzschießen in Uetzing und Schießen mit dem Unterhebelgewehr in Scheuerfeld. Dabei waren die Schützen der königlich privilegierten Scharfschützengesellschaft, angefangen von den Schülern und Jugendlichen über die Damen- und Herrenklasse bis zu den Senioren, wieder sehr erfolgreich. So erkämpften sich gleich zehn Schützen in unterschiedlichen Disziplinen den Titel eines Gaumeisters, wobei einige gleich mehrfach siegreich waren.
Bei einer Zusammenkunft im Schützenhaus beglückwünschte der Schützenmeister Erwin Kalb die erfolgreichen Schützen und freute sich, dass gleich mehrere Jugendliche sehr gute Leistungen vollbracht haben und einen Podestplatz erreichen konnten.
Besonders stellte er den Jugendlichen Tim Freitag heraus, der sich im Königshaus der Gaujugend als Erster Ritter qualifizierte und zudem bei der Bayerischen Meisterschaft im Westernschießen der Jugend den Sieg errang. Alfred Thieret