von unserem Redaktionsmitglied Thomas Malz

Münnerstadt — Da soll noch mal jemand sagen: "In Mürscht ist nichts los." Zum Schutzengelmarkt am Sonntag werden den Münnerstädtern und ihren Gästen neben der ersten Aufführung des Heimatspiels "Die Schutzfrau von Münnerstadt" zahlreiche Attraktionen geboten. Selbst das Fest am Oberen Tor findet in altgewohnter Weise statt, nicht mehr als Türmerfest, sondern als Oberes-Tor-Fest.
Stefan Fischer übernimmt mit Helfern das Fest, das von den "Freunden des Oberen Tores vor zehn Jahren ins Leben gerufen worden war. Angeboten werden Fischspezialitäten, es gibt einen Grillwagen und Getränke. Die Kuchenbar wird von Mitgliedern der Liedertafel betrieben, deren Vorsitzender Stefan Fischer ist. Die Einnahmen daraus werden als Spende an den Verein gehen. "Das Fest ist schon Tradition geworden", sagt er zu seiner Motivation, das Fest zu übernehmen. "So etwas sollte nicht sterben." Bürgermeister Helmut Blank (CSU) hat sich schon bereit erklärt, im Grillwagen zu helfen, wenn er gebraucht wird. "Ich unterstütze jedes Engagement", sagt er.
Um die Versorgung der Gäste im Deutschordensschloss mit Speisen und Getränken kümmern sich die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Münnerstadt und Umgebung. Dort wird es auch wieder einen kleinen Streichelzoo für die Kinder geben. Mittagessen wird um 11.30 Uhr angeboten.


Weinabend am Samstag

Die Rotkreuz-Bereitschaft Münnerstadt startet bereits am Samstag, 29. August, mit den Feierlichkeiten. Ab 18 Uhr gibt es einen Weinabend mit fränkischen Spezialitäten. Am Sonntag wird ab 11 Uhr ein Frühschoppen angeboten, ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen. Die Kaffeebar mit Kuchen öffnet ab 13 Uhr. Im Hof des Rotkreuzhauses herrscht Festbetrieb. Versorgungsstationen gibt es natürlich auch auf dem Schutzengelmarkt rund um das Rathaus und in der Veit-Stoß-Straße. Es haben sich viele Händeler angemeldet, sagt Marktmeister Bernd Hochrein. Passend zum Thema des Marktes werden heuer auch Schutzengel aus Keramik angeboten.
Der beliebte "Original Mürschter Trödelmarkt" findet wie gewohnt in der Finsteren Gasse, Klostergasse, Manggasse, Gymnasiumstraße und Stenayer Platz statt.
Zusätzlich bietet der katholische Pfarrgemeinderat einen für alle Interessanten Flohmarkt auf dem Hof des Jugendhauses am Dicken Turm an. Die Einnahmen aus den Standgebühren kommen der Kirchenrestaurierung zugute.
Zum Marktsonntag haben die Münnerstädter Geschäfte geöffnet, das Obere Tor kann besichtigt werden. Die Flohmarktläden des Tierheims Wannigsmühle und des Vereins Zukunft für das Heimatspielhaus (jetzt in der Marienanstalt) öffnen ebenfalls ihre Türen.


Aufführung des Heimatspiels

Gleichzeitig ist erster Spieltag der Heimatspielgemeinde. Rund 200 Akteure werden die Zuschauer der "Schutzfrau von Münnerstadt" in die Zeit des 30-jährigen Krieges zurück versetzten. Der Festumzug durch die Stadt beginnt um 13.45 Uhr das Spiel auf dem Anger startet um 14.30 Uhr.