Was bedeutet die Tourismus- und Marketingkonzeption Coburg.Rennsteig für einzelne Betriebe? Wie werden die Entwicklungsthemen Glas und Spielzeug konkret umgesetzt? Wie können gemeinsame Themen die Orte in der gemeinsamen Urlaubsregion verbinden? Diese und weitere Fragen diskutierten rund 60 Partner zwischen Heldburger Unterland, Rodachtal, Coburger Land, Sonneberg und Rennsteig-Region im Rahmen eines Tourismuscamps.
Aufbauend auf den wichtigsten Elementen und Schwerpunkten der gemeinsamen Tourismus- und Marketingkonzeption für die Destination Coburg.Rennsteig fiel am letzten Mittwoch mit dem Tourismuscamp Coburg.Rennsteig 2016 der Startschuss für die operative Umsetzung der Konzeption. Rund 60 Partner aus Übernachtungsbetrieben, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen waren ins Haus Contakt in Coburg gekommen. Unter anderem wurden laut Pressemitteilung die Themen Glas, Spielzeug, Wandern und Kultur, aber auch der gemeinsame Vertrieb und die Vernetzung der einzelnen Orte diskutiert. "Wichtig war uns, dass unsere Partner in einem offenen Austausch ihre Ideen teilen und weiterentwickeln konnten", so die Geschäftsführer Michael Amthor und Stefan Hinterleitner. Herausgekommen sind dabei zahlreiche Impulse, wie beispielsweise die Entwicklung einer Spielzeug-Wanderroute, die nun konkretisiert werden sollen. Zahlreiche Teilnehmer erklärten sich bereit, in den kommenden Monaten in verschiedenen Werkstätten konkrete Projekte zu entwickeln und umzusetzen. red