Bamberg — Freunde und Weggefährten des Buchhändlers, Verlegers und Autors Rudi Sopper, der Anfang März verstorben ist, laden ein zu einer öffentlichen Würdigung seines Lebens und Wirkens am Donnerstag, 2. April, 18 Uhr, im Saal der VHS Bamberg im Alten E-Werk, Tränkgasse 4. An den ehemaligen Kommunalpolitiker werden u. a. erinnern die Direktorin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia, Nora Gomringer, und der Bildungsreferent der Petra-Kelly-Stiftung, Gerd Rudel. Begleiter und Zeitzeugen sind eingeladen, auf einem bereit stehenden Bilder- und Büchertisch Dokumente der Erinnerung an Rudi Sopper aufzulegen. red