Kleingeschaidt — Durch den Anruf eines Autofahrers bei der Polizei Erlangen-Land scheint jetzt auch aufgeklärt zu sein, wo sich Fuchs und Hase im Dienstbereich der Polizei Erlangen-Land gute Nacht sagen.
Auf der Kreisstraße ERH 10 bei Kleingeschaidt hatte der Anrufer einen toten Hasen und einen toten Fuchs nebeneinander liegen sehen und die Polizei verständigt. Die Polizeibeamten rückten aus der Inspektion in Uttenreuth an und sorgten im Sinne der Verkehrssicherheit für eine ordentliche Beseitigung der sprichwörtlichen Tierkadaver. pol