Das neue Programm des Fortbildungsinstituts (fbi) der Diözese Würzburg für 2017 ist erschienen. Es umfasst rund 50 Angebote für kirchliche Mitarbeiter und Führungskräfte. Unter der Überschrift "So nah und doch so fern. Gemeinden kleiner denken" bieten die Diözesen Erfurt und Würzburg, zu der die meisten Pfarreiengemeinschaften im Landkreis Haßberge gehören, eine gemeinsame Tagung an, die sich mit dem Thema Kirche der Zukunft befasst. Pfarrer Hans Lyer stellt die Modelle Sankt Elisabeth in Bamberg und Justizvollzugsanstalt Ebrach vor. Der erste Ehrenamtskongress unter der Überschrift "Für eine neue Engagementkultur" betrachtet die Entwicklung des Ehrenamts im Bistum Würzburg. Angeboten werden Studientage zu Themen wie "Frau im Islam" oder zur Einheitsübersetzung der Bibel. Ferner gibt es Einführungstage für neue Mitarbeiter, einen Ausbildungskurs Notfallseelsorge oder auch ein "Sicherheitsseminar", in dem der Umgang mit ungewöhnlichen Situationen trainiert wird. Führungskräfte erfahren, wie sie ein Mitarbeiterjahresgespräch führen, größere Gruppen moderieren oder was "Aktives Konfliktmanagement" bedeutet. Die Pastoraltagungen stehen unter dem Motto "Wir müssen die Kirche nicht retten ...". Außerdem gibt es Angebote für Gemeinde- und Organisationsberatung sowie Supervision und Coaching. Informationen unter Rufnummer 0931/38640000, www.fbi.bistum-wuerzburg.de.