Wirsberg — Der Luftkurort Wirsberg gilt sei vielen Jahren als ausgesprochenes Wanderparadies. Urlauber und Einheimische können auf bestens ausgeschilderten Pfaden die Umgebung erkunden und die Natur genießen. Seit kurzem fällt ihnen die Orientierung sogar noch leichter.
Die rührige Ortsgruppe des Frankenwaldvereins hatte in den vergangenen Monaten alle Hände voll zu tun, um für die Wanderwege die Kriterien der Zertifizierung als Qualitätsregion "Wanderbares Deutschland" zu erfüllen. Hier arbeiteten der Markt Wirsberg und die Ortsgruppe Hand in Hand.
Die Mitarbeiter des kommunalen Bauhofs um Helmut Goller haben neue Ständer aus Lärchenholz für die Kreuzungspunkte angefertigt und aufgestellt. Der Luftkurort ist damit eine der wenigen Gemeinden in der Region, in der solche wegweisenden Schilderständer stehen.
Die Marktgemeinde Wirsberg liegt nicht nur am neuen, über 200 Kilometer langen Rundwanderweg "Frankenwaldsteig". "Zudem ist unser beliebter Urlaubsort eine von nur drei Kommunen im Frankenwald, die mit dem Goldenen-Falk-Weg sowie dem Franzosenweg gleich zwei zertifizierte Rundwanderwege, die Frankenwald-Steigla, bekommt", freute sich Raimund Schramm von der Gästeinformation.

Eine "Superbeschilderung"

Der Wegewart des Wirsberger Frankenwaldvereins, Gerhard Löw, gab ein Kompliment des Gebietswegewartes für den Frankenwald im Landkreis Kulmbach, Michael Kühnel, weiter. Der hatte der Ortsgruppe und dem Markt Wirsberg für die "Superbeschilderung" ein dickes Lob gezollt.
Bürgermeister Hermann Anselstetter (SPD) nannte das Engagement des einsatzfreudigen Frankenwaldvereins Wirsberg vorbildlich. Mit der Neumarkierung habe die Ortsgruppe viel Arbeit auf sich genommen. Ein Dankeschön zollte das Gemeindeoberhaupt auch den Mitarbeitern im Bauhof sowie Raimund Schramm. Von der Ortsgruppe seien auch die beiden neuen Frankenwald-Steigla ausgewählt worden, um den Natur- und Wanderfreunden die Schönheiten und Reize der näheren Heimat zu zeigen. Hermann Anselstetter abschließend: "Ich hoffe, ja ich erwarte, dass der Frankenwald als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland zertifiziert wird. kpw