Am Freitag ist das "Puzzlespiel" der "Kronacher Mitmach-Börse" online gegangen. Es handelt sich um eine kurzweilige Online-Befragung, die von der Masterstudentin Antonia Kittel erarbeitet und im Rahmen des Projekts "Engagierte Stadt" für die Kreisstadt nutzbar gemacht wurde. Angefragt sind Personen, die in Kronach-Stadt mit Ortsteilen wohnen und bisher wenig oder gar nicht ehrenamtlich bzw. bürgerschaftlich aktiv sind (Teilnahme ab 14 Jahre).
"Wir wollen die ehrenamtliche Arbeit in Kronach fördern" so 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann, Mitglied im Kernteam des Projekts "Engagierte Stadt Kronach". "Die Befragung hilft uns, die Situation besser einzuschätzen und dementsprechend zu handeln."


Studentin will Werkzeug entwjckeln

Gemäß bundesdeutscher Forschung ist im Durchschnitt ein Drittel der Bevölkerung von sich aus und selbstverständlich ehrenamtlich interessiert und engagiert. Ein weiteres Drittel wird voraussichtlich nicht bewegbar sein. Aber das dritte Drittel ist in der Regel ansprechbar und interessierbar, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Hier setzt die Befragung an. "Natürlich ist auch eine ganze Reihe von Preisen zu gewinnen. Ein Dank an alle Sponsoren", so Antonia Kittel. Die Masterstudentin studiert an der Hochschule Coburg "Soziale Arbeit" mit Schwerpunkt "Institutionelle Sozialarbeit/Sozialmanagement" und wohnt mit ihrer Familie in Kulmbach. Ihr Ziel ist es, ein Werkzeug zu entwickeln, das Gemeinden und Organisationen mit wenig Aufwand genügend Rückmeldung für Planungsprozesse im Bereich Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement gibt. Mit Freude und Liebe zu spielerischen Details haben sie und ihr Mann, der technisch vom Fach ist, diese Befragung konzipiert. "Toll, dass Kronach Creativ mit seinem Kernteam und Ansprechpartnerin Claudia Ringhoff hier volle Unterstützung geben, inhaltlich, methodisch und als versierte und anerkannte Multiplikatoren in Stadt und Landkreis. Dann kann so ein zunächst theoretisches Anliegen auch schnell und einfach zu direktem Nutzen werden."
Und hier geht's direkt zum Puzzle-Spiel der "Kronacher Mitmach-Börse" (www.puzzle-kronach.de). "Das Vorhaben lebt davon, dass der Link fleißig über alle Social-Media-Kanäle geteilt wird", spornt Antonia Kittel die Kronacher an. red