Kronach — Der Kronacher Willy Strysio ist Jäger durch und durch. Schon als Kind ging er mit seinem Großvater und seinem Vater auf die Jagd. Vor kurzem hat der 85-Jährige sein 200. Wildschwein in Welitsch geschossen. 1961 hat er seinen Jägerschein gemacht, zweimal in der Woche sitzt er noch an. Früher sei er fast jeden Tag in den Wald, erzählt er. Die natürliche Ruhe und die frische Luft - das ist es, was ihm an der Jagd so gefällt und was ihn immer wieder antreibt. Und in all den Jahren als Jäger war Strysio stets erfolgreich: 1973 wurden im Kreis Kronach drei Sauen geschossen. "Alle drei von mir", erinnert er sich. Die Anzahl der Wildschweine habe sich stets erhöht, so wurden beispielsweise 2013 insgesamt 1135 Sauen im Landkreis geschossen. red