Pfarrerin Kerstin Willmer verlässt nach zwölf Jahren Dienst ihre Stelle an der Johanneskirche zu Coburg. Sie wechselt zum 1. September zur Kirchengemeinde St. Jobst in Nürnberg auf die Pfarrstelle 2. Pfarrerin. Willmer wird am 23. Juli, ab 15 Uhr, in der Johanneskirche verabschiedet. Pfarrerin Willmer hatte sich die Stelle mit ihrem Ehemann, Pfarrer Ulrich Willmer, geteilt, bis dieser im Oktober letzten Jahres in Nürnberg St. Johannis seine neue Stelle angetreten hat. Mit dessen Wechsel übernahm sie die ganze Pfarrstelle an der Johanneskirche.
Pfarrerin Willmer war im Dekanatsbezirk Coburg unter anderem als Sprecherin der Pfarrerinnen und Pfarrer in der Stadt Coburg und als stellvertretende Seniorin des ganzen Pfarrkapitels Coburg tätig. In der Gesamtkirchengemeinde Coburg hatte sie die Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden der Gesamtkirchenverwaltung inne. red