Mit schweren Verletzungen musste am Montag kurz vor 21 Uhr ein 55-jähriger Bad Rodacher nach einem Motorradsturz mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Suhl geflogen werden.
Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Oettingshausen und Ahlstadt war der Motorradfahrer mit einem Reh zusammengestoßen, hatte die Kontrolle über sein Zweirad verloren und war gestürzt. Das Motorrad rutschte nach dem Zusammenstoß mit dem Reh noch 40 Meter weiter. Durch den Sturz auf die Fahrbahn erlitt der 55-Jährige mehrere Frakturen und verletzte sich schwer.
Das angefahrene Reh wurde beim Zusammenstoß tödlich verletzt und musste von einem Jagdpächter von der Unfallstelle abgeholt werden.
Der Schaden am Motorrad wird mit mehreren tausend Euro beziffert. Unfallursächlich für den Sturz war ausschließlich das Reh. Weder ein Fremdverschulden noch ein Fahrfehler des Motorradfahrers hatten den Sturz verursacht. pol