Ebermannstadt — Heiner Neuner, Präsident des Rotary Clubs Fränkische Schweiz, übergab an Claudia Hahn vom Flüchtlingsnetz EBS e.V. eine Spende von 2000 Euro. Sie soll der Flüchtlingsarbeit in der Fränkischen Schweiz zugutekommen. Mit dabei bei der Übergabe waren die ersten beiden Nutznießer der Spende: der 22-jährige Äthiopier Haile Tesfaye Lemma, der ein Berufsgrundschuljahr absolviert, um anschließend eine Schreinerlehre zu beginnen. Aus der Spende wurde das Schulmaterial bezahlt, die Firma Wimmer ITK Systemhaus aus Ebermannstadt steuerte einen Laptop bei. Der sechsjährige Davud aus Gößweinstein freute sich über eine Spezialbrille, die helfen soll, seinen schweren Augenfehler zu korrigieren.
Der Rotary Club Fränkische Schweiz hat 34 Mitglieder, darunter sind sieben Frauen. Er ist überregional bekannt für die Förderung des internationalen Jugendaustausches: 14 Jugendliche aus der Fränkischen Schweiz konnten bisher bis zu einem halben Jahr Erfahrungen im Ausland sammeln, 18 Jugendliche aus allen Teilen der Welt lernten unsere Heimat und Deutschland kennen.
red