Leni Hähnlein findet die Sängerin Helene Fischer toll. "Sie sieht so schön aus und singt schön" , sagte die Achtjährige am Montagnachmittag bei der Preisverleihung des diesjährigen Jugendwettbewerbs "jugend creativ" der VR-Bank. Die Schülerin malte besonders kreativ das blonde Schlagersternchen und gehört somit zu den Gewinnern.


Die Feuerwehr kam oft vor

Das Thema lautete "Fantastische Helden und echte Vorbilder. Wer inspiriert dich?". Da überraschend viele kleine Hobbykünstler die Männer und Frauen der Feuerwehr mit ihren roten Autos zu Papier brachten, erfolgte die Übergabe der Preise in der Coburger Feuerwehrwache.
Die Ideen der Kinder aus 48 Schulen in Thüringen und im Landkreis Coburg waren wieder originell und kreativ: Baggerfahrer, Fußballhelden, die Bergrettung, Balletttänzer, Haustiere, die Familie und eben die Feuerwehr gehörten zu den Favoriten. Der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank, Karlheinz Kipke, zeigte sich überwältigt von der Resonanz. "Es waren über 3800 Beiträge", sagte er. Nicht leicht sei es gewesen, unter den vielen Beiträgen die Gewinner auszuwählen. Mit großer Hingabe hätten sich die kleinen und großen Künstler mit dem Thema auseinandergesetzt.
Auch den Lehrern, die seit vielen Jahren die Schüler zum Mitmachen motivieren, dankte Kipke. 50 Mädchen und Jungen aus den Klassen eins bis zehn der Grund-, Realschulen und Gymnasien trafen zur Preisverleihung bei der Feuerwehr ein. Stadtbrandrat Ingolf Stökl freute sich, dass das Thema Feuerwehr so beeindruckte. "Wir selber sehen uns gar nicht als Helden", sagte er. Die Jugendfeuerwehr war übrigens vor Ort, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen. Mit gutem Grund: Denn Stökl nutzte die Veranstaltung auch zur Nachwuchswerbung. "Ab zwölf Jahren könnt ihr mitmachen und vielleicht malt ihr nicht nur, sondern werdet selber aktiv."
Das gefiel Landrat Michael Busch (SPD), der gemeinsam mit seiner Kollegin aus Sonneberg, Christine Zitzmann (CDU), die Schirmherrschaft übernommen hatte. "Wir brauchen die Freiwilligen der Feuerwehr vor Ort", betonte er.


Reich gefüllte Rucksäcke

Als Preise gab es reich gefüllte Rucksäcke, untere anderem mit Kinogutscheinen und Gutscheinen für die Sommerakademie.