Bamberg — Erstmals wird der oberfränkische Bezirkspokalsieger zum Saisonabschluss im Rahmen eines Top-4-Turniers ermittelt. In der Dreifachhalle am Georgendamm treffen am Samstag aus der Bezirksoberliga der Gastgeber Post SV Bamberg und der Pokalverteidiger aus Breitengüßbach auf die beiden Bezirksligavertreter DJK Don Bosco Bamberg II und BBC Eckersdorf.

Post SV trifft auf Eckersdorf

Im ersten Halbfinale um 14 Uhr bekommt es die "Post" mit dem BBC Eckersdorf zu tun. Während sich der Gastgeber mit Siegen über Kulmbach und die TS Kronach bereits im Dezember qualifizieren konnte, hat der Gegner sich mit Siegen gegen die Bayernligareserve aus Eggolsheim und einem deutlichen Erfolg über Saas Bayreuth im Februar die Teilnahme am Endturnier verdient. Der Post SV um Kapitän Chris Lother setzt hauptsächlich auf die Erfahrung, während es bei den Eckersdorfern die Ausgeglichenheit ausmacht. Fünf Spieler punkteten im Saisonverlauf durchschnittlich zweistellig. Unterschätzen darf der Gastgeber seinen Gegner auf keinen Fall, hat er doch in der Saisonvorbereitung gegen den BBC verloren.

Güßbach Favorit gegen DJK II

Klarer Außenseiter ist die zweite DJK-Mannschaft im zweiten Halbfinale um 16.15 Uhr gegen Breitengüßbach. Gespickt mit ehemaligen Regionalliga- und Zweitligaspielern, sind die Güßbacher nicht nur in diesem Spiel, sondern auch für den Pokalsieg der Favorit. Betreut wird die Mannschaft um Jonas Wiese von Rainer "Fratzi" Schabacker, der notfalls auch seine Erfahrung auf dem Spielfeld in die Waagschale werfen kann. Aber vielleicht gelingt der DJK um Kapitän Moritz Reichel nochmals eine Überraschung wie im Viertelfinale gegen die Rattelsdorfer, als man den Bezirksoberligisten mit 98:85 bezwingen konnte. Die beiden Sieger bestreiten dann um 19.30 Uhr das Finale.

Doppel-Top-Four am Sonntag

Am Sonntag steigen in der Graf-Stauffenberg-Halle die Pokal-Final-Four-Turniere um den Bezirkspokal der Damen und den Kreispokal der Herren. Den Anfang machen die Damen um 10 Uhr mit ihren Halbfinalspielen auf den Querfeldern der Halle. Dort treffen parallel der SC Kemmern II und der TTL Bamberg II sowie die DJK Eggolsheim und der TTL Bamberg I aufeinander. Um 12.15 Uhr finden die Semifinals um den Herren-Kreispokal statt. Ebenfalls gleichzeitig spielen der TSV Hof gegen den TTL Bamberg III und der SV Zapfendorf II gegen die BG Litzendorf II. Die Endspiele finden dann auf dem großen Feld statt. Um 15 Uhr geht es zwischen den Halbfinal-Gewinnern um den Damen-Bezirkspokal, ehe um 17.15 Uhr das Endspiel um den Herren-Kreispokal angepfiffen wird. pr