Tierheim Die Gemeinde Sand macht mit bei der künftigen Konzeption für die Fundtierbetreuung. Dazu wird derzeit zwischen Zell und Knetzgau das neue Tierheim gebaut. Um das Tierheim interkommunal betreiben zu können, ist die Gründung eines Zweckverbandes notwendig. Dieser Zweckverband mit Verwaltungssitz bei der Stadt Haßfurt wird die gemeindlichen Aufgaben der Fundtierbetreuung für die Gemeinden übernehmen. Zum Betrieb des Zweckverbandes ist die Erhebung einer Umlage von 20 Cent pro Einwohner geplant.
Das Tierheim selbst soll die Tierschutzinitiative Haßberge betreiben. Zu diesem Zweck wird das Tierheim an die Tierschutzinitiative unentgeltlich verpachtet. Zur Kostendeckung erhält die Tierschutzinitiative eine Pauschale von einem Euro pro Einwohner. Den Pachtvertrag und den Fundtierkostenpauschalvertrag wird der neugegründete Zweckverband mit der Tierschutzinitiative abschließen. Der Gemeinderat Sand beschloss, dass die Gemeinde Sand dem Zweckverband Fundtiere Haßberge beitritt.

Narretei Dem Antrag des Faschingskomitees Sand auf Abhaltung des Faschingsumzuges am Faschingssonntag, 26. Februar 2017, wurde vom Gemeinderat zu den schon seit Jahren festgelegten Bedingungen und Auflagen stattgegeben. An allen Ausschankständen an der Zugstrecke sind WC-Anlagen aufzustellen, fordert die Gemeinde.
Ebenso wurde mit entsprechenden Auflagen der Antrag des Faschingskomitees Sand auf Abhaltung einer großen Faschingsparty am Faschingssonntag, 26. Februar 2017, genehmigt, die nach dem Faschingszug in einem Festzelt auf dem Festplatz an der Seestraße in Sand stattfinden soll.

Sicherheit Die Freiwillige Feuerwehr Sand hat am 4. Dezember Andreas Winkler zum neuen Kommandanten und Benjamin Altmannsberger zum neuen Zweiten Kommandanten gewählt. Die neu gewählten Feuerwehrkommandanten wurden durch einen einstimmigen Beschluss des Gemeinderates in ihren Ämtern bestätigt. ab