In dieser Woche konnte in Ludwigsstadt eine weitere Loquitzbrücke für den Verkehr vorläufig freigegeben werden. An der Brücke in der Lehestener Straße nahe der Gastwirtschaft "Schesserle" wurde seit September der Brückenoberbau komplett erneuert. Die alte Stahlträger- und Trapezblechkonstruktion war dringend erneuerungsbedürftig. Der neue Oberbau wurde zugunsten einer besseren Verkehrsführung für Fußgänger und Fahrzeuge aufgeweitet.
Bürgermeister Timo Ehrhardt (SPD) freute sich, dass die Arbeiten an der Brücke noch in diesem Jahr abgeschlossen werden konnten und der Verkehr in den Wintermonaten nun wieder rollen kann. Sein Dank galt dem Bauunternehmen Eichhorn aus Ludwigsstadt mit seinen Mitarbeitern für den zügigen und zuverlässigen Baufortgang.
Udo Madewitz vom Ingenieurbüro HTS-Plan informierte, dass die Baumaßnahme im Frühjahr 2016 fortgesetzt werde. So steht noch der Straßen- und Gehwegbau in den Anschlussbereichen an. Vor allem stadtauswärts werde durch die Anlage eines Gehweges im Kurvenbereich die Verkehrssicherheit deutlich erhöht.
Die Gesamtmaßnahme kostet der Stadt rund 230 000 Euro. fz