Stockheim — Der Tennis-Gemeindecup in Stockheim erfreut sich großer Beliebtheit. Zehn Mannschaften, ausschließlich aus Hobbyspielern bestehend, kämpften diesmal um Satz und Sieg.
Der Tennis-Gemeindecup wird vom TSV Stockheim organisiert, ausgerichtet und auf der vereinseigenen Tennisanlage an der Haßlach ausgetragen. Es war äußerst spannend, alle Teilnehmer waren mit Elan und Konzentration dabei und kämpften um jeden Punkt. Sieger wurde das Team von W&W Dr. Weissbach. Den zweiten Platz ergatterte der FC Stockheim, und dritter Sieger wurde die Mannschaft vom Obst- und Gartenbauverein. TSV-Vorsitzender Rainer Kraus, dem auch die Gesamtorganisation oblag, nahm die Siegerehrung vor und freute sich über die zahlreichen Teilnehmer. Er attestierte allen ein hohes Maß an Einsatzfreude und Fairness.
Der Vorsitzende zeigte sich zuversichtlich, dass durch dieses Turnier die Tennissparte des 500 Mitglieder zählenden TSV Stockheim eine weitere Verstärkung erfahren werde. Diese Veranstaltung war so richtig nach dem Geschmack aller Beteiligten und berechtigt zu Optimismus, sagte ein vom Turnier begeisterter Vorsitzender, denn die Paarungen hätten durchweg aufgezeigt, welche Freude der weiße Sport auch Hobbyspielern bereiten kann. Ziel des Gemeindecups sei es, einmal im Jahr die örtlichen Vereine zu einem Wettkampf im weißen Sport zusammenzubringen und dabei natürlich auch dafür zu werben. Dies sei bei diesem Mixed-Turnier wieder hervorragend gelungen.
Die drei Bestplatzierten konnten jeweils einen Pokal übernehmen. eh