Weisendorf — Am ersten Spieltag der Volleyball-Bezirksklasse verloren die Männer der TSG Weisendorf ihre Spiele gegen die DJK Allersberg II und den SV Schwaig II jeweils mit 0:3. Zwar legte die TSG gegen Allersberg glich ein ordentliches Tempo vor, doch nach mehren Führungen (3:0, 9:2, 13:5, 16:11) riss plötzlich der Faden und nichts mehr wollte gelingen. Annahmefehler, unsaubere Zuspiele und verschlagene Angriffe ließen den Gegner wieder herankommen. Auch zwei Auszeiten und mehrere Spielerwechsel brachten keine Besserung, sodass der Satz mit 17:25 verloren ging. Auch im zweiten (17:25) und dritten Durchgang (19:25) brachte sich Weisendorf durch eigene Fehler immer wieder in die Bredouille. Besser ins Spiel fand die TSG gegen den SV Schwaig und führte mit 20:17 und 22:19, doch die erfahrenen Schwaiger siegten noch mit 28:26 und ließen der TSG beim 14:25 darauf keine Chance. Etwas besser begann der dritte Durchgang, doch wieder bescherten zu viele eigene Fehler dem SV leichte Punkte und am Ende das 16:25, das die deutliche 0:3-Niederlage perfekt machte.
In der Kreisliga zahlte die neuformierte zweite Mannschaft Lehrgeld. Beim Heimspieltag gelang gegen den SC Egloffstein ebenso kein Satzgewinn wie gegen den SV Schwaig IV. red