Haßfurt — Beim Adventskonzert am ersten Adventssonntag, 30. November, erklingen um 17 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Kilian Haßfurt romantische und moderne weihnachtliche Werke von bekannten Komponisten. Auf die Veranstaltung weist der Leiter des Konzerts, Kirchenmusiker Johannes Eirich, hin.

Zwei Teile

Im ersten Teil des Konzertes kommt das Weihnachtsoratoium "de Noel" des franzosichen Romantikers Camille Saint Saens zu Gehör. Erst in den letzten Jahren hat man die feierlich instrumentierte Weihnachtsmusik dieses Meisters wiederentdeckt, dessen romantische Melodien zu seiner Zeit auf den gesamten europäischen Raum ausgestrahlt haben. Dabei wechseln Solorezitationen und Arien, gesungen von Sabine Zimmermann (Sopran), Jutta Schuberth-Friese (Alt), Sebastian Köchig (Tenor) und Volker Jörg (Bass) mit feierlichen Passagen (gesungen vom Chor St. Kilian Haßfurt und dem Magdalenenchor Ebelsbach). Die Gesänge werden von einem Orchester der Hochschule für Musik Würzburg begleitet. Eine besondere Note verleiht die Harfe diesem Werk.
Im zweiten Teil der Konzerts erklingen Weihnachtsstücke, "Christmas Carols" , des in Oxford lebenden Komponisten John Rutter. Er ist der zurzeit wohl bekannteste lebende Chorkomponist. Seine Musik spricht unmittelbar das Gemüt an. Seine Werke sind mit Streichern, Holzbläsern, Harfe und Percussion instrumentiert. Er versteht es wie keine anderer Komponist, der heutigen Zeit, impressionistische Klänge und Akkorde aus dem Jazz mit weichen Melodien und ansprechenden religiösen Texten zu einem Gesamtkunstwerk zu vereinen. Er versteht es auch, Kinder- und Jugendchöre (Jugendchor Haßfurt) mit Erwachsenenchören zu vereinen.

Karten im Vorverkauf

Die Leitung hat Johannes Eirich. Der Eintritt beträgt sieben Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im Pfarrbüro Haßfurt. red