Nordhalben — Das vergangene Jahr war vor allem durch die Kommunalwahlen geprägt, wurde bei der Jahresversammlung des SPD-Distrikts Rodachtal unter der Leitung des Vorsitzenden Oliver Skall deutlich. Die Ortsvereine Nordhalben, Oberrodach, Unterrodach, Steinwiesen und Wallenfels schilderten ihre Eindrücke und Erfahrungen aus den jeweiligen Gemeinden.
Aus dem Rodachtal sind mit Norbert Gräbner, Richard Rauh, Peter Schmittnägel und Oliver Skall vier Kandidaten in den Kreistag eingezogen. Dazu kommt noch Susanne Grebner, die sich wahlkampftechnisch dem Distrikt angeschlossen hat. Auch auf Grund der Reduzierung der Kreistagssitze auf 50 haben Michael Franz und Andreas Buckreus den Einzug verpasst. Auch wenn der Wahlkampf der vergangenen beiden Jahre (es waren ja auch noch Bundestags-, Landtags- und Europawahl zu schultern) noch einigen in den Knochen steckt, wirft die Landratswahl im Jahr 2016 ihre Schatten bereits voraus.
Andreas Buckreus aus Wallenfels wurde zum neuen Distriktsvorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter wurden der bisherige Vorsitzende Oliver Skall (Oberrodach) sowie Jürgen Deuerling (Steinwiesen). Beim Kassier (Werner Wachter aus Nordhalben) und der Schriftführerin (Gisela Hable, ebenfalls Nordhalben) bleibt alles beim Alten. Neue Beisitzer sind Marcel Herold und Stefan Kaufmann (beide Oberrodach). red