Wallenfels — Zur Einstimmung auf die Floßsaison trafen die Wallenfelser Wasserwachtler sowie Vertreter aus Marktrodach und Schwarzenbach/Wald letzte Vorbereitungen bei der Floßretterausbildung. Dabei ging es auch in die etwa fünf Kilometer lange Floßstrecke zwischen Schnappenhammer und Flößerhaus Wallenfels. Gefahrenstellen der Wilden Rodach, vor allem am Unterlauf des "Kaiserwehres" in Höhe Wellesbach, wurden vom Wasser aus in Augenschein genommen. Besonderes Augenmerk legten die Ausbilder Stefan Weiß und Armin Bandorf auf die Eigensicherung der Floßretter, die leinengesichert mit Wasserrettungsanzügen und Helmen der eiskalten Strömung trotzen mussten (Bild). Foto: Armin Bandorf