Coburg/Nürnberg — 250 Quadratmeter Spielspaß - das bietet die Deutsche Spielzeugstraße von Samstag, 24. Oktober, bis Sonntag, 1. November, auf Süddeutschlands größter Einkaufsmesse, der Consumenta in Nürnberg. Als Teil der Nürnberger Spielewelt in Halle 2 können Kinder mit ihren Familien entlang der Deutschen Spielzeugstraße tolle Spielideen bekannter Unternehmen entdecken und ihren nächsten Urlaub planen. Dies teilt Julika Gerlach, Leitung der Geschäftsstelle der Deutschen Spielzeugstraße am Landratsamt Coburg, mit. Im Rahmen der Pressekonferenz in Nürnberg hat das Team der Deutschen Spielstraße zusammen mit Landrat Michael Busch (SPD) als Vorsitzendem des Vereins das Standkonzept präsentiert.
Gemeinsam mit Messeleiter Maik Heißer vom Veranstalter Afag-Messen wurde ein ganz besonderes Konzept ausgearbeitet, an dem sich namhafte Spielwarenunternehmen der Region beteiligen.


Für jeden etwas

Für jeden Geschmack ist etwas geboten, so die Mitteilung. In dem Schmink- und Frisierkopf Atelier "My Model" von Zapf Creation kann der neueste Style ausprobiert werden, und sportlich geht es zu auf dem Ponyhof mit kuscheligen Plüschponies von Heunec, während ringsum fleißige Traktorfahrer einen Rolly-Toys-Parcours absolvieren. Und für alle, die es gerne ein wenig ruhiger angehen lassen möchten, stellt Playmobil seine neusten Spielewelten vor.
Die Kleinsten dürfen sich in einer XXL-Kuscheltierecke von den Messestrapazen erholen, während Mami und Papi sich in aller Ruhe über den Verlauf und das touristische Angebot entlang der Spielzeugstraße informieren können. Von Thüringen bis Mittelfranken verbindet die Spielzeugstraße die historischen Zentren der Spielzeugherstellung: Sonneberg und Nürnberg. Hier können Familien Historisches entdecken und viel Spielspaß erleben. red