Forchheim — Der Norden Deutschlands scheint Berthold Bartsch vom Schachclub Forchheim zu liegen. Nach dem Gewinn der Senioren-Open auf der Ostseeinsel Rügen hat der 62-jährige Fide-Meister (FM) nun auch in Schleswig-Holstein die offene Senioren-Meisterschaft für sich entschieden. Diesmal schaffte er es als einziger der 138 Teilnehmer auf acht Punkte aus neun Runden und ließ FM Clemens Werner (Karlsruher SF) und FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) hinter sich. Bartsch besiegte sieben Gegner, darunter die Bundesliga-Routiniers und FM Reinhard Zunker (SV Hofheim), Christian Hess (Königsspringer SC) und Gottfried Schumacher.
Nur zwei Unentschieden gab es für den SC-Spitzenspieler im Nordseebad Büsum. Bartsch profitierte davon, nicht erneut seinem Dauergegner FM Hans Werner Ackermann (SSC Rostock) zugelost worden zu sein, denn sein Kollege aus der Nationalmannschaft hatte ihm in den vergangenen Monaten bereits bei der offenen hessischen und zuletzt bei der deutschen Meisterschaft den Titel abgeluchst. red