Philipp Bauernschubert

Als Rahmenprogramm zum 200-jährigen Jubiläumsfest der Thundorfer Hausbrauer am Sonntag, 28. Mai, bietet die Interkommunale Allianz "Schweinfurter OberLand" eine geführte Wandertour auf dem Ritterweg an. Die Streckenlänge beträgt etwa zehn Kilometer. Die Tour dauert von 15 bis 18 Uhr. Der Weg beginnt am Parkplatz vor dem Ritterkeller Thundorf, der bis heute die Geschichte der ehemaligen Ritterschule bezeugt, in der junge Edelleute von fern und nah in Religion und schönen Künsten unterrichtet wurden.
Unterwegs ist ein Grabmal der 1677 verstorbenen Frau von Schaumberg im Friedhof Theinfeld ein sehenswertes Objekt. Neben den historischen Aspekten entlang des Weges führt die Strecke auch an reizvollen Landschaftsmerkmalen vorbei wie der Quelle des Ransbachs, einem Landschaftssee und dem Randbereich des Dürrnbergs (Ausläufer der Haßberge).
Nach der von Wanderführerin Ulrike Berninger (Tel.: 09724/ 2748) geführten Tour ist eine gemeinsame Einkehr auf dem Brauhausfest in Thundorf möglich. Dort geben ab 18.30 Uhr die Jungmusikanten der Gemeinde eine Kostprobe ihres Könnens.