Kleinziegenfeld — Die Awo-Sonntagswanderung Burgkunstadt startete dieses Jahr vom Wanderparkplatz in der Ortsmitte in Kleinziegenfeld.
Über die Weismainquelle nach Westen ging es am Steinbruch vorbei, wo der einzigartige Kleinziegenfelder Dolomit abgebaut wird. Auf dem Weg Richtung Arnstein konnte man vom Heidenknock den herrlichen Ausblick auf das Kleinziegenfelder Tal genießen. Über Arnstein entlang des Brunnbachs kamen die Wanderer zur Weihersmühle. Steil bergan ging es zum "Bärenknockfelsen" und weiter zum Naturdenkmal "Rote Wand". Noch ein Stück liefen die Wanderer auf dem Höhenrücken, um schließlich wieder ins Tal Richtung Kleinziegenfeld zu kommen.
Ideales Wanderwetter und eine Strecke in einer beeindruckenden Landschaft machten die Wanderung zu einem besonderen Erlebnis.
Am Freitag, den 19. Juni, findet um 19 Uhr der Wanderer-stammtisch bei den Wanderfreunden in Hollfeld statt. Die nächste Wanderung der Awo-Wandergruppe führt dann am Sonntag, den 21. Juni, mit Heidi Kalb und Karl-Heinz Schlund unter dem Motto "Das Dreigestirn am Obermain" rund um Bad Staffelstein. Auskunft zu allen Wanderungen und Veranstaltungen kann bei Wanderwart Hans Peter Marx (Tel. 09572/72 19 366 oder 0162/94 49 852) eingeholt werden. red