Bis 1914 war es Tradition für die damalige Bevölkerung, zum Kreuzberg zur Wallfahrtskirche Heilig Kreuz zu pilgern. Auf Initiative von Pfarrer Matthias Steffel soll diese Tradition am 1. Mai wieder ins Leben gerufen werden. Folgender Verlauf ist geplant: Treffpunkt 8.45 Uhr Rothensand (Morlakreuz), circa 9 Uhr Großbuchfeld (Kreuz Fam. Raab), 9.15 Uhr Kleinbuchfeld (Kreuz Fam. Sperlein), 9.30 Uhr Schnaid (Dorfbrunnen). Um 10.30 Uhr findet ein feierliches Hochamt "Kreuzauffindung" mit Erzbischof Ludwig Schick zur Eröffnung des Wallfahrtsjahres statt. red