Der Greifenhof liegt zentral im Dorfkern. Zum historischen Ensemble des Greifenhofes gehört ein 1836 aufwendig erbautes renoviertes Fachwerkhaus. Der große Hof wird durch die Greifenscheune, die in Privatbesitz ist, der Gogelscheune und einem noch nutzbaren Erdkeller ergänzt. Das Greifenhaus selber wird als Dorfmuseum genutzt.
Das dörflich-romantische Greifenhof-Ensemble bietet im Sommer einen wunderbaren Hintergrund für Feste und 2015 auch für die Aufführungen im Rahmen des fränkischen Theatersommers.
Mitten im Dorf gelegen bietet sich der Greifenhof an, kulturell genutzt zu werden. Im Rahmen des Fränkischen Theatersommers der Oberfränkischen Landesbühne bietet die Gemeinde Hausen in diesem Jahr in den Sommermonaten Mai, Juli und August die Möglichkeit, hier ins Theater zu gehen. Die Aufführung "Don Quichotte" beginnt um 20 Uhr im Greifenhof. Einlass ist um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf läuft über die Gemeinde Hausen, den Filialen der Volksbank und der Sparkasse in Hausen oder über den Online-Shop unter www.theatersommer.de.
Don Quichotte ist eine Geschichte über einen, der auszog, um die Welt zu retten. Mit dem spanischen Klassiker, der seinen Autor Miguel de Cervantes Saavedra (1547-1616) weltberühmt machte, soll das Publikum verzückt und gleichzeitig in Erstaunen versetzt werden, denn die komisch-grotesken Abenteuer des "Ritters von der traurigen Gestalt" und seines gutmütigen Knappen Sancho Pansa enden nicht beim Kampf gegen die Windmühlen und den Geheimnissen um die sagenhafte Schönheit der Dulzinea von Toboso, sondern führen weit über die bekannten Episoden hinaus.
Am morgigen Samstag ist um 20 Uhr Beginn im Greifenhof. Einlass ist eine halbe Stunde vorher, wie mitgeteilt wird. Der Greifenhof ist in Hausen in der Dr.-Kupfer-Straße 4 zu finden. Die Karten kosten je nach Preisklasse oder je nach Ermäßigungsnachweis im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 20 Euro. Die ermäßigten Karten gibt es ab 13 Euro für Vereinsmitglieder des Fränkischen Theatersommers, Schüler, Studenten, Empfänger von Sozialhilfe und zum Beispiel Personen mit Behindertenausweis. Kinder bis 12 Jahre zahlen 7 Euro. Das Theater verlangt bei allen ermäßigten Eintrittskarten vor Einlass den Nachweis der entsprechenden Berichtigung. red