Der Bezirksverband der Rassegeflügelzüchter veranstaltet am Donnerstag, 30. März, um 19 Uhr ein Symposium mit dem Thema, "Die Vogelgrippe - aufklären, verstehen, richtig handeln".
Das Symposium findet im Gasthaus "Zum Preußla", Theodor-Heuss-Straße 1 , statt. Das Thema brannte und brennt vielen privaten Haltern und den Rassegeflügelzüchtern auf den Nägeln. Die Vogelgrippe gibt es eigentlich schon immer, allerdings sind durch Mutationen der einzelnen Virentypen auch hochansteckende Erreger entstanden. Eine Aufstallpflicht hat bisher das Seuchengeschehen nicht eingedämmt. Sie dient angeblich nur dem Schutz der Tiere. Dies kann mittlerweile angezweifelt werden. Experten aus den verschiedensten Gebieten und die Wissenschaft sind dringend gefordert, mehr Hintergründe zu erforschen. red