Gaiganz — Im Rahmen seines Grillfestes organisierte der Gesangverein Gaiganz ein Frühlingskonzert unter dem Motto "Es duftet nach Mai". Anlass war das zehnjährige Bestehen des gemischten Chores.
Nach der Begrüßung durch Erste Vorsitzende Maria Wagner begeisterten die verschiedenen Chöre der Gesangvereine "In Takt" Kunreuth, "Germania" Weingarts und Gaiganz 1864 ihr Publikum. Die Lieddarbietungen, von Volksliedern wie "Am Brunnen vor dem Tore" und "Horch, was kommt von draußen rein" über die Filmmusik "Island in the sun" bis hin zum Schlager "Wunder geschehn", zauberten einen bunten Strauß an Melodien.
Sehr viel Beifall erntete der Kinderchor mit Akkordeon- und Querflötenbegleitung durch Barbara Dittrich und Carolin Dietz, der mit viel Elan die Lieder "Ich wollte nie erwachsen sein" und "die Vogelhochzeit" zum Besten gab. Felicitas Häfner und Clara Vogt stimmten mit Gedichten vom "Apfelbaum" und "Weißt du was das ist" auf den Frühlingsmonat Mai ein.
Bei den Ehrungen durch Friedrich Hesse, Vorsitzender der Sängergruppe Baiersdorf, erhielt Vitus Wagner für 60 Jahre aktives Singen eine Ehrennadel, für 50 Jahre wurde Alfons Wieseckel und für 25 Jahre Adalbert Wagner ausgezeichnet.
Infolge der Gründung der gemischten Gruppe konnten für zehn Jahre 14 weitere Sänger geehrt werden: Gerline Dittrich, Elfriede Distler, Gisela Geyer, Erika Greif, Gabriele Greif, Barbara Kern, Rosi Kotz, Maria Lösel, Angelika Meister, Elisabeth Meister, Manfred Stein, Ernestine Wagner, Maria Wagner und Michael. Helmut Stein, der mehr als 50 Jahre als aktives Mitglied dem Verein treu ist, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Dem bisherigen Ersten Vorsitzenden Alfons Wieseckel wurde für sein zehnjähriges engagiertes Wirken gedankt, ebenso Karl Wagner, dem scheidenden Zweiten Vorsitzenden. red