Die Ortsgruppe Oberhaid des Malteser Hilfsdienstes organisierte wieder mit 22 ehrenamtlichen Helfern einen Fahrdienst für Menschen mit Behinderung zum Krankengottesdienst anlässlich des Heinrichsfestes. 66 Teilnehmer und ihre Begleiter wurden aus dem gesamten Landkreis mit Kleinbussen abgeholt und später wieder zu ihren Wohnungen zurückgebracht.
Den Gottesdienst hielt Pfarrer Matthias Bambynek zusammen mit Kaplan Joseph Chechott und Diakon Josef Geißinger in St. Urban. Musikalisch begleiteten ihn mit rhythmischen Liedern die Band und der Chor "Mittendrin" unter der Leitung von Gabi Horn. Sie sagte nach dem Gottesdienst: "Die Freude und das Strahlen in den Gesichtern der Behinderten ist für mich und die Band immer Anlass, dass wir hier singen und spielen." Anschließend gab es im Pfarrheim noch Gulasch und Schokopudding, das Erzbistum Bamberg übernahm die Kosten.
Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Daniela Eidloth von den Malthesern. job