Michelau — Unter der Schirmherrschaft des Zweiten Bürgermeisters Dirk Rosenbauer (CSU) stieß das Maibaumfest, das nun zum 25. Male stattfand, auf große Resonanz, mit der der Ausrichter, der FC-Bayern-Fan-Club "Dorfbrunnen", bei diesen Temperaturen niemals gerechnet hatte. Bereits zur Mittagszeit waren die Sitzplätze im vorsorglich errichteten Zelt und auch auf dem Festplatz gut gefüllt. Die Mitglieder und Helfer des Clubs hatten alle Hände voll zu tun, um den Ansturm der vielen Gäste aus nah und fern gerecht zu werden.
Der parallel laufende Flohmarkt konnte in diesem Jahr etwas weniger Verkäufer anlocken, was sicherlich am Wetterbericht lag. Nach einem kühlen Morgen lockerte sich die Wolkendecke zur Mittagszeit immer mehr auf und lockte immer mehr Besucher an.
Das Salzfleisch ging weg wie warme Semmeln, am Bratwurststand musste man Schlange stehen und an der Biertheke liefen die Zapfhähne heiß. Am Nachmittag waren die selbstgebackenen Kuchen und Torten der Renner und viele Genießer nahmen sich ganze Päckchen mit nach Hause.
Die Kindergartenkinder erhielten wieder Gutscheine über ein Eis und eine Bratwurst. Außerdem veranstaltete der Kreisjugendring für alle Kinder ein lustiges Kinderschminken und auch die Hüpfburg war für die Kids der große Anziehungspunkt und ständig belagert. Bevor man zum Aufstellen des Maibaumes überging, begrüßte Fanclub-Vorsitzender Bernd Wagner alle Gäste, Geschenke wurden ausgetauscht.
Dann war der Zeitpunkt gekommen, den 17 Meter langen und festlich geschmückten Maibaum in die Senkrechte aufzustellen. Unter der Regie des Fanclub-Vorsitzenden und des Schirmherrn wurde dann der Maibaum per Kran (aus Sicherheitsgründen) millimetergenau in die neu geschaffene Halterung eingekeilt. Anschließend wurde mit einem gemeinsamen Prosit auf die gelungene Maibaumaufstellung angestoßen. Für die musikalische Stimmung sorgte den ganzen Tag über "DJ Harty". Heinz Marr