Buchbach — Fast ein viertel Jahrhundert engagierte sich das Geburtstagskind Erich Neubauer als Mitglied des Gemeinderates für das Wohl der Gemeinde Buchbach (sechs Jahre) und nach dem Zusammenschluss für die Großgemeinde Steinbach am Wald (18 Jahre). Zu seinem 80. Geburtstag gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand. Schon früh am Morgen gratulierte Bürgermeister Klaus Löffler, mit dem ihn seit der gemeinsamen Zeit in der Kommunalpolitik eine enge Freundschaft verbindet.
Der gebürtige Buchbacher arbeitete bei der Firma Heinz in Kleintettau und später, bis zur Rente, als Kolonnenführer bei der Straßenmeisterei des Landkreises. Stefan Schneider und ehemalige Arbeitskollegen übermittelten die Glückwünsche des Landrats.
Auch in den örtlichen Vereinen hat der Jubilar seine Spuren hinterlassen. Er wurde für seine besonderen Verdienste von der Feuerwehr und vom Sportverein zum Ehrenmitglied ernannt. Für die Wehr gratulierten Vorsitzender Dieter Fröba und Rüdiger Fröba, Clemens Kaim und Bruno Fröba für den SV Buchbach.
Etwa vierzig Jahre hatte Neubauer als Vorsitzender die Verantwortung für den SPD-Ortsverband inne. Holger Scherbel und Peter Grüdl gratulierten.
Auch die Frankenwaldverein- Ortsgruppe Buchbach überbrachte durch Uwe Zipfel und Werner Fick ihrem Mitglied Glückwünsche, für die katholische Kirche gratulierten Pfarrer Cyriac Chittukalam und Margit Rebhan.
Besonders freute sich Erich Neubauer, dass Sohn Peter mit Ehefrau Barbara und den beiden Enkelkindern Max und Anna den weiten Weg von Stuttgart in den Frankenwald fand, um mit ihm seinen "runden" Geburtstag zu feiern. hm