von unserem Mitarbeiter Christian Bauer

Metzdorf — Der VfB Kulmbach eilt weiter von Sieg zu Sieg. Nach dem 3:2 gegen den ZV Thierstein hat der Tabellendritte schon 22 Zähler.
In einer temporeichen Partie ließen sich die Gäste durch die schnelle 2:0-Führung der Metzdorfer nicht beeindrucken, spielten munter mit und machten es am Ende fast noch einmal spannend.
Bereits in der 4. Minute brachte Alexander Wachter seine Farben mit einem sehenswerten Fernschuss in Führung. Wachter erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, sah, dass Vosyka noch weit vor seinem Tor stand und traf knapp nach der Mittellinie.
Der VfB hielt den Druck aufrecht. Die nächste gute Chance hatte Wohlfart, doch der Winkel war zu spitz, um Vosyka in Gefahr zu bringen. Nach einer guten Viertelstunde machte es Sesselmann besser und erhöhte auf 2:0. Tesic setzte sich über die rechte Außenbahn durch, behielt die Übersicht und legte im Strafraum auf den einschussbereiten Sesselmann quer.
Die erste Möglichkeit für die Gäste ließ eine knappe halbe Stunde auf sich warten. Dann fasste sich Jirak ein Herz, doch sein 25-Meter-Schuss geriet etwas zu hoch. Thierstein wurde jetzt aggressiver. Die Metzdorfer Hintermannschaft stand jedoch gut.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wühlte sich Pöhner im Metzdorfer Strafraum durch, doch die VfB-Abwehr brachte immer wieder ein Bein dazwischen.
Dann waren wieder die Einheimischen am Zuge. Nach einer schönen Kombination zog Tesic ab, doch sein abgefälschter Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die anschließende Ecke nutzte aber Tesic zum 3:0.
Nun hatte wieder der VfB das Sagen. Die beste Gelegenheit zum 4:0 hatte Doppel. Er verpasste aber in der Mitte den Ball um eine Fußbreite. Die Thiersteiner gaben aber nie auf. Nach einer Ecke vergab Hucl, doch wenig später gelang Rezac mit einem berechtigten Foulelfmeter das 3:1. Das 3:2 durch einen Kopfball von Bauer kurz vor Schluss kam zu spät, denn danach passierte nicht mehr viel.


VfB Kulmbach -
ZV Thierstein 3:2 (2:0)
VfB:: Flieger - Ramming, Aleksoski, Braunersreuther, Sesselmann (66. Potzel), Doppel, Tesic, Wachter, Wohlfart, Kalburan, Holhut (73. Kodisch).
Thierstein: Vosyka - Bauer, Sahin, Bastl, Pöhner, Gregor, Hucl, Rezac, Jirak, Slama, Karlik.
Tore: 1:0 Wachter (4.); 2:0 Sesselmann (14.); 3:0 Tesic (58.); 3:1 Rezac (84./Foulelfmeter); 3:2 Bauer (89.). - Schiedsrichter: Yürük (Steinbach/Wald). - Zuschauer: 70.