Hainert — Im Mittelpunkt der erstmals im neuen Feuerwehrgerätehaus abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Hainert standen die kritische Rückschau und Wertung des verdienstvollen Dirigenten Rudi Schlereth und seine richtungsweisende Vorschau auf die anstehenden Auftritte.
Als musikalischen Höhepunkt bezeichnete er hierbei den am 19. April zusammen mit den Westheimer Musikanten in der Turnhalle des Sportvereins geplanten Konzertabend. Man wolle den Blasmusikfreunden aus der ganzen Region mit einem abwechslungsreichen Programm einige unterhaltsame Stunden bereiten und den mittlerweile anerkannt guten Leistungsstand unter Beweis stellen.
Rudi Schlereth zeigte sich in seiner Rückschau auch über den Verlauf der Proben und der zahlreichen Auftritte sehr zufrieden. Mit Genugtuung stellte der Dirigent fest, dass sich die zur Verstärkung angeworbenen auswärtigen Musiker mittlerweile bereits voll und problemlos eingegliedert haben.

Veranstaltungen stehen an

In seinem Ausblick erinnerte er noch neben dem wichtigen Konzertabend an die alljährlich anstehenden traditionellen Vorhaben, wie das Einspielen der Kirchweihbäume und das auch für die Einwohner Mariaburghausens vorgesehene Silvesterspielen. Er forderte alle auf, doch weiterhin in bewährter Kameradschaft und Musikfreude mit engagierter Zuverlässigkeit mitzuwirken und die Auftritte erfolgreich zu gestalten.
In der abschließenden Aussprache wurde unter anderem angeregt, eine Fußwanderung durch das Altachtal und eine Tagesbusfahrt einzuplanen. Ma