Oberschleichach — Schimmel in den Wohnräumen, die Planung bei einem Neubau, Erdwärmeheizung, Mischkultur im Garten und gesundes Schlafen - diese Themen behandeln die Vorträge und Seminare beim Umweltbildungszentrum (Ubiz) in Oberschleichach in der nächsten Woche. Das Ubiz bittet zur besseren Planung im Vorfeld um rechtzeitige Anmeldung unter der Rufnummer 09529/92220.

Schimmel in der Wohnung

Feuchte Wände, undichtes Mauerwerk, mangelhafte oder falsche Dämmmaßnahmen sowie ungezieltes Lüften das alles sind Bedingungen, in denen Schimmelpilze gedeihen. Gerade in der kalten Jahreszeit werden solche Baumängel durch Pilzbefall offenbar und müssen dringend behoben werden. Hans Bieberstein stellt am Montag, 2. März, von 19 bis 21.15 Uhr im Umweltbildungszentrum schnell wirksame Mittel gegen den Schimmelbefall ebenso wie dauerhafte Lösungen vor und erläutert ihre Wirkung. Zusätzlich geht er auch auf das "Fogging" ein: schwarze, schmierige Beläge, die mit Beginn der Heizperiode auf den Wänden entstehen und oft durch Weichma-cherverbindungen verursacht sind. Angesprochen werden auch hier die Ursachen, mögliche gesundheitliche Gefährdung sowie Lösungsmöglichkeiten.

Aufgepasst beim Neubau

Wer über einen Hausbau nachdenkt, muss großen Wert auf eine überlegte Planung legen. Am Donnerstag, 5. März, 19 bis 21.15 Uhr, gibt Andreas Binder einen Überblick über alle die Themen, die es beim Bau zu entscheiden gilt. So vergleicht er die Arten des Bauens: Holzständerbau, monolithischer Massivbau oder Massivbau mit Wärme-dämmverbundsystem, erklärt, worauf bei den Detailausführungen besonders zu achten ist, wie Wärmebrücken minimiert werden, welche Bodenplattendämmsysteme genutzt werden können und wie der Ausbau mit baubiologischen Bauteilen gelingen kann.
Vorgestellt werden zudem die Dämmstandards und die Haustechnik der Effizienzhäuser 40, 55 und 70.

Erdwärme für das Eigenheim

Die Wärmeversorgung des Eigenheims ist eine langfristige Investition in die Zukunft und daher eine weitreichende Entscheidung. Das System der Erdwärmeanlage hat im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energien den Vorteil, die Wärme aus dem Boden zu nutzen und wieder zu speichern. Oliver Hümmer stellt in einem Seminar am Samstag, 7. März, 10 bis 15.30 Uhr, die verschiedenen Formen der Erdwärmenutzung über Erdwärmesonden, Brunnen, Erdwärmekollektoren oder auch Energiekörbe vor. Als technisches Hilfsmittel für die Bereitstellung der Wärme dient die "gute alte" Wärmepumpe. Praxisbeispiele für den Neubau und Altbau werden dargestellt und diskutiert.

Mischkultur - Pracht im Garten

Tipps zum ertragreichen Gemüseanbau im eigenen Garten mit Hilfe der Mischkultur gibt Heike Sauer am Dienstag, 3. März, ab 19.30 Uhr. Durch die Mischkultur wird der Gartenboden, aber auch der Pflanzen- und Tierreichtum des Gartens lebendig gehalten. Wie das Konzept der Mischkultur funktioniert und im eigenen Garten umgesetzt werden kann, wird in diesem Vortrag erläutert.

Schlaf aus den Fugen

Der Einführungsabend und Praxisworkshop zum Thema gesunder Schlaf ist am Dienstag, 3. März, ab 19.30 Uhr.
Wenn der Schlaf nicht mehr erholsam ist, kann das viele Ursachen haben - einige davon können durch den Schlafplatz selbst verursacht sein. Daher lohnt es sich, hier genau hinzuschauen und den eigenen Schlafbereich genauer unter die Lupe zu nehmen. Roland Richter erklärt am Dienstag, 3. März, wie ein erholsamer Schlafplatz gestaltet werden sollte und wie Störfelder vermieden werden können.
Dabei werden sowohl schnelle Sofortmaßnahmen wie auch professionelle Möglichkeiten vorgestellt. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann dies in einem Praxisworkshop am Samstag, 7. März, von 13.30 bis 16.30 Uhr tun. Hier werden in praktischen Übungen Störungen aufgespürt und eine Schlafplatzuntersuchung gemeinsam durchgeführt. red