Höhepunkt der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Buchenrod war die Ehrung von 17 Mitgliedern, Tiefpunkt die anstehenden Neuwahlen des Vorstands. Hier fand sich niemand, der die Verantwortung des 263 Mitglieder starken Vereins übernehmen möchte. Gabriele Wessels, die sechs Jahre als Schriftführerin und die vergangenen sechs Jahre als Vorsitzende tätig war, gab aus privaten Gründen ihren bereits vor einem Jahr angekündigten Rücktritt bekannt. Wessels sagte in ihrem Bericht, immer beliebter werde die Pflanzung eines Baumes als "Taufbaum" am Rad- und Fußweg in Richtung Rossach. Im vergangenen Jahr seien 19 Neuanmeldungen gezählt worden. Es habe drei Abmeldungen und drei Todesfälle gegeben.
Die vielen Ehrungen sprächen für die Wichtigkeit des Vereins im Gemeindeleben von Großheirath, betonte Bürgermeister Udo Siegel. Er bat die Mitglieder, weiterhin die Treue zum Verein zu halten. Ein besonderes Lob galt der Kinder- und Jugendarbeit. Diese bastelten unter anderem Wildbienenhotels im Frühjahr und zur Winterzeit Adventsschmuck.
Trotz aller Bemühungen des Bürgermeisters Udo Siegel und Gabriele Wessels fand sich kein Mitglied für die Posten als Vorsitzende. Auch die bisherige Zweite Vorsitzende Claudia Scheichenost trat nicht mehr zur Wahl an. Die weiteren Posten wurden einstimmig gewählt: Schriftführerin ist Silke Dorn, Kassiererin Carola Ennes, Beisitzer sind Ute Höllein, Manuela Dünisch, Christian Kansy, Reiner Wessels und Gabriele Wessels. Nun müsse innerhalb der nächsten fünf Wochen eine neue Versammlung einberufen werden, um die vakanten Posten zu besetzen, betonte Udo Siegel. Die bisherige Vorsitzende Wessels erklärte sich bereit, noch ein Jahr anzuhängen, um die neuen Vorsitzenden einzuarbeiten.
Heinz Stammberger