In der Wandelhalle Bad Kissingen werden am Freitag, 14. Oktober, 173 Polizeimeisteranwärterinnen und Polizeimeisteranwärter in feierlicher Kulisse öffentlich vereidigt. Dazu sind die Eltern, Angehörige, Freunde der Dienstanfänger und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die Bevölkerung aus Stadt und Landkreis Bad Kissingen sowie interessierte Kurgäste willkommen.
Die 50 jungen Frauen und 123 Männer haben Anfang September 2016 ihre zweieinhalbjährige Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst beim Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum in Oerlenbach begonnen.
Die jungen Polizeischüler kommen überwiegend aus den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, Thüringen und auch aus Mecklenburg-Vorpommern.
Der wichtige Tag für die Polizeischüler beginnt um 9 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Erlöserkirche in Bad Kissingen. Um 10 Uhr folgt die öffentliche, feierliche Vereidigung in der Wandelhalle.
Die Begrüßung wird der Leiter des Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrums Oerlenbach, Polizeioberrat Ralf Wiegand, übernehmen. Die Festansprache hält der Präsident der Bundespolizeiakademie, Alfons Aigner.
Die musikalische Umrahmung dieser Veranstaltung gestaltet das Bundespolizei-Orchester aus München, unter der Leitung von Jos Zegers.
Im Anschluss an die Vereidigungszeremonie werden gegen 11 Uhr für eine Stunde die Bad Kissinger Bevölkerung und die Kurgäste mit einem Konzert unterhalten. red