von unserem Mitarbeiter Richard Sänger

Herzogenaurach — Der Ortsverband des VdK Herzogenaurach wählte seinen neuen Vorstand bei seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Frische Quelle". Karl-Heinz Schneider wurde als Vorsitzender ebenso wie Hannelore Igel als Stellvertreterin bestätigt. Nachdem einige Mitglieder aus Altersgründen nicht mehr kandidierten und der Vorsitzende sie gebührend verabschiedete, wurde mit Georg Peetz ein neuer Schriftführer und sechs neue Beisitzer in die Ortsverbandsführung gewählt.
Besonders freute sich der Vorsitzende, dass er den 93-jährigen Konrad Geinzer für 60 Jahre Mitgliedschaft mit der goldenen Nadel und einer Urkunde ehren konnte. Dass der Herzogenauracher Ortsverband mit seinen 900 Mitgliedern sehr aktiv ist, war dem Jahresrückblick des Vorsitzenden zu entnehmen. So seien die Veranstaltungen sehr gut besucht und auch Fahrten und Ausflüge meist ausgebucht. Auch für dieses Jahr legte Schneider ein Jahresprogramm mit interessanten Ausflugszielen vor.

Senioren stehen im Zentrum

Besonderen Wert legt der Ortsverband auf die Seniorenbetreuung. So werden kranke Mitglieder besucht und bei runden Geburtstagen gibt es eine persönliche Gratulation. So berichtete Hannelore Igel von 141 runden Geburtstagen. Leider musste auch von 20 Mitglieder Abschied genommen werden, ihnen wurde in einer Schweigeminute gedacht.
Die Aktivitäten des Ortsverbandes und das ehrenamtliche Engagement der Verbandsführung würdigten auch Bürgermeister German Hacker und Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Paulus. Sie informierte am Ende der Versammlung über die Sozialgesetzgebung, insbesondere zur Mütter- und Altersrente sowie über Kranken- und Pflegeversicherung. Mit einer gemütlichen Kaffeerunde klang die Versammlung aus.
Gewählt wurden als Vorsitzender Karl-Heinz Schneider, als Stellvertreterin Hannelore Igel, als Kassiererin Johanna Deschner, als Schriftführer Georg Peetz. Als Beisitzer wurden Bernhard Welker, Dagmar Welker, Johanna Zeitler, Manfred Deschner, Agnes Graf und Monika John gewählt.
Für 25 Mitgliedschaft wurden geehrt: Oskar Hupka, Maria Nagel, Georg Peetz, Alfred Pfaffenstaller, Maria Schimana. Für 30 Jahre: Anni Rueger. Für 40 Jahre: Katharina Maier. Für 60 Jahre: Konrad Geinzer.