Kronach — Die VHS Kronach und die Kreisbibliothek wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das erklärten am Montag die Leiter der beiden Bildungsrichtungen, Rudolf Pfadenhauer und Heinz Tischler, bei einem Pressegespräch.
Deshalb wird auch die Kreisbibliothek am Samstag, 24. Oktober, zum Tag der Bibliotheken von 11 bis 16 Uhr geöffnet sein. Es wird Einiges geboten sein.
So ist beispielsweise Ingo Cesaro mit seiner mobilen Handpresse vor Ort. Prominente und Schüler lesen aus ihren Lieblingsbüchern. Krimiautoren lesen aus ihren Werken. Außerdem gibt es Bibliotheksführungen. Angeboten werden zudem Schachspiele mit Rallye und attraktiven Preisen.
Wie der Leiter der Kreisbibliothek, Rudolf Pfadenhauer, erklärte, haben sowohl seine Einrichtung als auch die Volkshochschule des Landkreises die gleichen Ziele: Wissen, Bildung und Unterhaltung an möglichst breite Bevölkerungsschichten zu vermitteln.
Heinz Tischler wies darauf hin, dass bezüglich der Kooperation seit Monaten Gespräche gelaufen seien. Mittlerweile kommt die Zusammenarbeit auch im aktuellen VHS-Programm zum Ausdruck. Denn bei bestimmten Bildungsangeboten wird auch auf weiterführende Literatur hingewiesen, die in der Kreisbibliothek zu finden ist.
"Die Idee ist richtig", findet Landrat Oswald Marr (SPD). So können beispielsweise Kursteilnehmer der Volkshochschule ihr Wissen mit Büchern oder elektronischen Medien der Kreisbibliothek vertiefen. Auf der anderen Seite könne aber auch der eine oder andere Leser durch die Literatur auf Kurse der Volkshochschule aufmerksam gemacht werden.
Durch die Kooperation von VHS und Kreisbibliotheken soll nun insgesamt das Angebot erweitert werden. Sukzessive will man das ausbauen. Profitieren sollen Kinder, Jugendliche, Senioren, Berufstätige und nicht zuletzt auch Migranten. vs