Auf ein erfolgreiches Jahr konnte Vorsitzender Reinhard Möhrlein in der Hauptversammlung des Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtvereins zurückblicken.
Reinhard Möhrlein erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen. Weiter kündigte er an, dass der Verein 2018 erstmals mit dem Rassegeflügelzuchtverein aus Kulmbach eine gemeinsame Ausstellung organisieren werde.
Allen Ausstellern sowie Helfern dankte Möhrlein für die Mitarbeit, ebenso der Gemeinde Untersteinach für die finanzielle Unterstützung.
Schriftführer Werner Geier verlas das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung. Zur Zeit zähle der Verein 75 Mitglieder, darunter seien sieben Jugendliche.
Ein Fall für das Guinessbuch der Rekorde scheint Werner Ramming zu sein. Seit sage und schreibe dem Gründungsjahr 1959 ist Ramming ununterbrochen Kassier des Vereins. Im vergangenen Jahr habe es ein Minus in der Kassse gegeben, sagte er. Die Revisoren Waldemar Duda und Gerhard Bräutigam lobten die saubere Führung der Finanzgeschäfte.
Ramming regte zudem die Pflasterung des Eingangsbereichs des Vereinsheimes an.
Für den verhinderten Jugendleiter Werner Hofmann verlas Vorsitzender Möhrlein den Bericht.
Der Zuchtwart für Hühner, Martin Brandt, freute sich über den guten Besuch beim Taubenaustausch und rief zur Teilnahme an der Bezirksschau in Neudrossenfeld auf. "Wir brauchen uns nicht zu verstecken mit der Qualität der Tiere", stellte er fest.
Die Mitglieder stimmten dem Vorschlag zu, auch in diesem Jahr am 26. und 27. November eine Lokalschau zu halten.
Nach eingehender Diskussion waren sich die Mitglieder einig, den Mitgliedsbeitrag von zwölf Euro nicht zu erhöhen. wo