Beim Ausflug des Männerforums der evangelischen Kirchengemeinde Herzogenaurach zum Baumwipfelpfad im Steigerwald ließen sich 13 Wetterfeste (zehn Männer und drei Frauen) vom Regen nicht abschrecken und wurden mit einem interessanten Erlebnis belohnt.
Als Ermunterung und spirituellen Einstieg bekamen sie einen Text von Anthony de Mello, einem indischen Jesuitenpater, aus dem Büchlein "Warum der Schäfer jedes Wetter liebt" mit auf den Weg: Ein Wanderer trifft einen Schäfer und fragt ihn: "Sie können mir sicher sagen, wie heute das Wetter wird?" Der Schäfer überzeugt: "Genau so, wie ich es gerne habe." Der Wanderer etwas verdutzt: "Woher wissen Sie, dass es genau so sein wird?" "Mein Freund, meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass ich nicht immer das bekomme, was ich mir wünsche. Deshalb habe ich gelernt, stets das zu mögen, was ich bekomme. Und so bin ich mir sicher, das Wetter wird heute so sein, wie ich es mag."
Der Rundgang wurde durch die fachkundige Führung sher informativ. Der Führer wies darauf hin, dass der Regen nicht nur lästig, sondern auch heiß ersehnt ist. Insbesondere das Laub der Buchen sei sehr im Verzug.
An diesem Tag hatten die Gäste aus Herzogenaurach den Baumwipfelpfad ganz für uns alleine. Für viele war der Ausflug eine Anregung, den nahen und phantasievoll angelegten Pfad noch einmal bei anderem Wetter mit der Familie zu besuchen.
Gotthard Eichstädt