Weidhausen — Weil sie am Mittwoch mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, geriet eine 35-jährige Autofahrerin gegen 1.20 Uhr auf der Ortsumgehung von Sonnefeld, der B 303, ins Visier einer Streife der Verkehrspolizei Coburg. Bei der Kontrolle zeigte die Frau deutliche Anzeichen von Drogeneinwirkung. Sie räumte schließlich ein, am Vorabend Drogen konsumiert zu haben. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs förderten die Beamten dann noch eine geringe Menge Crystal zu Tage. Zudem hätte die Frau aus dem Kreis Lichtenfels den Pkw überhaupt nicht führen dürfen, da ihr die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Der Kontrolle schloss sich eine Blutentnahme im Klinikum Coburg an. Die Fahrt war natürlich beendet. pol