Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Unabhängigen Wählergruppe (UWG) Untersiemau berichtete Vorsitzender Werner Ulbrich von vielen Aktivitäten in den vergangenen zwölf Monaten. Die UWG habe sich aktiv am Gemeindeleben engagiert, sagte Ulbrich, hier besonders in den Arbeitskreisen für die Ortsdurchfahrt in Untersiemau sowie fürs Freizeitgelände. Die UWG ist zur Zeit mit zwei Gemeinderäten, Andrea Schiele-Eberlein und Werner Ulbrich, aktiv.
Laut Bericht war der neue Untersiemau-Kalender 2016 "Verborgene Schätze" dank nahezu unbekannter Sehenswürdigkeiten, die darin gezeigt wurden, stark nachgefragt. Wer kennt schon das Laufbrünnla in Stöppach, das Prinzendenkmal in Untersiemau oder das Kellerlabyrinth in Scherneck? Für die Themensammlung habe wiederum Peter Schumann wertvolle Arbeit geleistet, sagte Ulbrich. So viele Kalender wie in diesem Jahr seien noch nie verkauft worden.
Dank des guten Kalenderverkaufs konnte der kommissarische Kassenwart, wiederum Werner Ulbrich, von einer sehr soliden Finanzlage berichten. Kassenprüfer Günther Reißenweber bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung.
Bei den Neuwahlen wurde Werner Ulbrich als Erster Vorsitzender bestätigt. Als Zweiter Vorsitzender neu im Amt ist Jürgen Koch. Schriftführer- und Kassenwartamt werden weiterhin von Werner Ulbrich kommissarisch übernommen.
Die Gemeinderätin Andrea Schiele-Eberlein berichtete zu aktuellen Themen aus den Gemeinderatssitzungen. Des langjährigen Gemeinderats der FW, Fritz Carl, wurde ehrend gedacht. Aus Anlass des Gedenkens spendete die UWG einen Geldbetrag für notleidende Familien in Untersiemau.
Schiele-Eberlein riss das Zahlenwerk des Haushaltes 2016 an und stellte die neuen Baugebiete Schopfenleite, Sonne 2 und Neue Heimat sowie das Gewerbegebiet Nord vor. In den von der Gemeinde eingerichteten Arbeitskreisen brachten und bringen sich die UWG-Mitglieder weiterhin stark ein.
In der Versammlung wurde betont, dass die Mitgliederwerbung forciert werden soll. Hier könne sich die UWG durch klare Aussagen über die ökologischen Entwicklungsmöglichkeiten von Untersiemau von anderen Parteien oder Gruppierungen differenzieren, hieß es. red