Der Wolf-Creek-Field-Target-Shooting-Club Ebern ist Ausrichter der offenen bayerischen Meisterschaft im Field-Target-Schießen am Wochenende 4. und 5. Juni auf der Eberner Schießanlage.
Bei der Meisterschaft werden Wettbewerbe in fünf verschiedenen Klassen angeboten. Am Samstag beginnen um 9 Uhr die Klassen I (PCP) bis 16 Joule und IV, Luftgewehr mit Prellschlag (7,5 Joule). Am Nachmittag ab 14 Uhr schießen die Klassen II (Springer) bis 16 Joule, III (PCP) und V mit gedämpftem Prellschlag 7,5 Joule, die Podestplätze heraus.
Am Sonntag beginnen die Wettkämpfe schon um 8.30 Uhr mit den Klassen II, III und V. Es schließen sich um 13.30 Uhr die Klassen I und IV an. Komplett am Start sind die Nationalmannschaftsschützen der Klassen PCP und Springer.
Bisher haben sich 60 Schützen angemeldet, unter ihnen auch 15 aus dem Eberner Field-Target- Club, von denen sich der eine oder andere eine reelle Chance auf einen Podiumsplatz ausrechnet. Die Wettkampfleitung hat Horst Lehnert in der Funktion als Landessportleiter für Field Target Bayern inne.
An beiden Wettkampftagen ist die Schießanlage ab 7.15 Uhr geöffnet. Die ersten drei jeder Klasse erhalten Urkunden, Medaillen und Pokale, die weiteren Platzierten Urkunden. Zuschauer, die einen Einblick in diese aufstrebende Sportart erhalten wollen, haben bei dieser Meisterschaft eine gute Gelegenheit dazu. di