Bad Rodach — Nachdem die Bienen sich in diesem Jahr wetterbedingt teilweise schwarmlustig gezeigt haben und noch zeigen, wollen die Bad Rodacher Imker an das nächste Bienenjahr 2016 denken und gezielt Ableger in der Zeit des Überflusses im Bienenvolk erstellen. Auch für die Honigernte in Form von Frühtrachthonig sei zu denken, heißt es in einer Mitteilung. Dass Honig dem Kunden ganzjährig als Qualitätsprodukt angeboten werden kann, auch darum geht es bei der nächsten Imker-Schulung am Freitag, 29. Mai, am Lehrbienenstand des Imkervereins Bad Rodach. Der Umgang mit dem Refraktometer und die Messung werden bei diesem Termin vorgeführt. Die notwendigen Maßnahmen werden am Lehrbienenstand praktisch vorgeführt. Imker und interessierte Gäste treffen sich um 18.30 Uhr an der Heldburger Straße in Bad Rodach vor dem Gasthaus "Kegelbahn". red