Burgkunstadt — "Joseph Victor von Scheffel - Kunstwanderer in Franken" heißt der Vortrag des CHW am Freitag, 20. November, ab 19.30 Uhr im Pfarrsaal St. Heinrich und Kunigunde, Marktplatz 18. Die Zeit von Juli bis September 1859 verbrachte der Beststellerautor Joseph Victor von Scheffel (1826-1886) in Kloster Banz. Hier schrieb er sein berühmtes "Wanderlied" und weitere Texte, die 1863 in der Sammlung "Frau Aventiure" veröffentlicht wurden. Diese handeln von Nicodemus, einem Mönch aus Banz, oder den Bamberger Sängerknaben, die durch die Fränkische Schweiz ziehen. Die Stationen ihrer Wanderung lassen sich anhand zahlreicher Zeichnungen in Scheffels Notizbuch nachvollziehen wie auch andere Orte in Franken, die er besuchte. Nicht nur als Dichter verewigte er das Frankenland, sondern auch als Kunstwanderer. Die Referentin Natalie Gutgesell wurde 2014 mit einer Dissertation im Fach Kunstgeschichte über von Scheffel promoviert. red